Samstag, 8. Januar 2011

Buchempfehlung: Rubinrotes Herz, eisblaue See {Januarthema}

Ich bin durch mit meinem Januar-Roman "lies ein Buch, in dessen Titel eine Farbe vorkommt".
Ausgewählt hatte ich "Rubinrotes Herz, eisblaue See" von Morgan Callan Rogers.
Die 11-jährige Florine lebt mit ihren Eltern in "The Point", einer kleinen Ansammlung weniger Häuser an der Küste Maines. Ihr Papa Leeman verdient ein Geld mit dem Hummerfang, ihre Mama Carlie arbeitet in einem Lokal als Bedienung. Florine und ihre Freunde haben nur Unsinn im Kopf und leben eine unbeschwerte Kindheit in der Zeit um 1963. 
Bis eines Tages ihre Mutter verschwindet. Ohne Abschied und ohne eine Spur zu hinterlassen.
Alle Nachforschungen laufen ins Leere und die Frage, wo ihre Mutter ist, begleitet Florine ihr ganzes Leben.

Es ist eine anrührende, teils traurige Geschichte, die ans Herz geht. Morgan Callan Rogers hat einen wunderbaren Erzählstil ("Der Frühling stieß gegen den Sommer, entschuldigte sich und eilte weiter. Wir sahen zu, wie der erste Mensch auf dem Mond landete, staunten über dieses Wunder, und dann war es vorbei, und wir alle landeten wieder auf der Erde.") der mir das Gefühl gegeben hat, ich sei dabei.  
Oder besser, der in mir das Gefühl erweckt hat: da will ich hin. "The Point" muss ein wunderbarer, idyllischer Ort sein, in dem jeder jeden kennt und alle zusammen halten, was allerdings nicht immer positiv sein muss.

Mein Fazit: lesen!

PS. wegen der Nachfrage: unser Bildchen, rechts in der Seitenleiste, hat jetzt einen eigenen HTML Code, den ihr ganz einfach mitnehmen könnt. Lieben Dank an die überaus talentierte Frau Jolijou! ♡

Kommentare:

  1. Ich hab es auch gelesen und es ist wirklich ganz wunderbar, finde ich. Jetzt bin ich gerade bei der "Röte der Jungfrau".
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  2. auch mein fazit: lesen!
    endlich mal wieder ein richtig schönes buch(eher für weibliche leser) und stimmt genau, der ort ist so gut beschrieben, dass man unbedingt mal hin möchte. "Mit Blick aufs Meer" von Elizabeth Strout ist auch so ein Buch, aber dieses ist, in meinen Augen besser.
    Weiter so
    Gruss
    Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Seit ein paar Tagen lese ich hier mit. Ich bin seit eh und je eine Bücherwürmin, allerdings ohne Block. Die Idee mit dem "Themenbuch" finde ich klasse. Zufälligerweise hatte ich mir gerade dieses Buch in der Bibliothek bestellt. Jetzt bin ich umso gespannter darauf.
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese auch unheimlich gerne aber leider hat zur Zeit unsere Bücherei noch zu :-( und das Buch würd mich wirklich reizen - hoffe auf nächste Woche - liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die wunderbar geschriebene Empfehlung!!

    Ich habs auch schon etwas länger im Regal stehen, mal sehen, vielleicht wirds dann mein nächstes "Farbe-Buch". :-)

    Liebe Grüße
    Evelyn

    PS: Was liest Du als nächstes?

    AntwortenLöschen
  6. ich unterschreibe bei ihnen und kann es auch jedem wirklich ans HERZ legen. wunderschön und sehr anrührend!
    danke nochmals für diesen tollen tipp!
    herzlichst
    ihre frau reh

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das ist mein nächste Buch. Das "reinschauen" in diesem Blog trägt nicht unbedingt zur Bekämpfung meines krankhaften Suchtverhaltens, nämlich das verschlingen von Büchern, bei ;-)

    Trotzdem Danke ;-)

    Gruß Sabine

    AntwortenLöschen
  8. @evelyn. ich habe gestern abend mit "saphirblau" angefangen. der zweite teil nach "rubinrot".

    AntwortenLöschen
  9. mein farbenbuch war ja smaragdgrün, aber eher weil ich das sowieso jetzt gelesen hätte :)
    jetzt lese ich gerade was ohne Farbe im Tital, aber ich bin schon gespannt auf die "vorgabe" für Februar!

    AntwortenLöschen
  10. So nun habe ich es mir gerade auch gekauft und ich werde es heute noch anfangen zu lesen:-)

    Ps. Ich finde diesen Blog jetzt schon super klasse!

    LG
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. WAS, du bist schon durch?! ... :D

    AntwortenLöschen
  12. Das hört sich ja sehr spannend an!
    Danke für deine Beschreibung!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Habe Euren Blog gerade entdeckt und bin als Schriftstellerin natürlich begeistert.
    Alles Gute für das Neue Jahr und viel Spaß, wünscht Antje Herden

    AntwortenLöschen
  14. Das Januarthema ist super. Und da mich im Moment so daß Fernweh plagt glaube ich muß mal was schon vorhandenes nochmal dran glauben:Green Shadows White Whale. Von Ray Bradbury kannte ich nur Fahrenheit 451, das Buch oben hat mich dann doch überrascht.

    AntwortenLöschen
  15. Die Beschreibung klingt wundervoll. Nur leider sind mir die Hardcovers immer zu teuer .. Mal sehen, ob ebay daran was ändern kann oder ich warte auf das Taschenbuch.
    Wäre doch auch eine tolle Umfrage für dieses Blog: Wer liest Hard- und wer Softcover. Die Ergebnisse würde mich sehr interessieren :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich hatte dieses Buch auch auf meiner "muss ich unbedingt lesen" Liste. In der Bücherei war es leider immer wieder verliehen. Aber letzten Montag hatte ich dann Glück und ich konnte es mir ausleihen. Ganz ganz tolles Buch.Kann ich nur empfehlen.

    LG Annemarie

    AntwortenLöschen
  17. @ms fisher: gute idee...ich liebe zum beispiel auch lieber taschenbücher....aber manchmal muss ein neues buch einfach HABEN und dann nehme ich zur not auch gebundene ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    ich habe das Buch nun durchgelesen. Es hat mir sehr gut gefallen, aber - und damit verrate ich sicher nicht zu viel - ich hätte mir einen anderen Schluß gewünscht.

    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe es auch durch und mochte es eher weniger.
    Nein, nicht so mein Fall dieses Buch.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo zusammen!

    Ich habe es jetzt auch durchgelesen.. auf Eure Empfehlung hin habe ich es mir gekauft - was soll ich sagen? Ich bin wirklich verzaubert, richtig bewegt!

    Auch 2 Tage nach dem auslesen geistern die Figuren immer noch in meinem Kopf herum!

    Ein sehr schönes Buch!

    Lieben Dank für den Tipp!

    Grüßle
    Marion

    AntwortenLöschen
  21. Lieben Dank für Eure Empfehlung! Jetzt - ein Jahr später - habe ich es endlich gelesen. Sehr anrührend und ein wunderbarer Schreibstil. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und kämpfe immer noch mit meinen Augenringen :-)
    Ich werde es definitiv weiterempfehlen :-)
    ♥-liche Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  22. @ Anja: lieben Dank für das Feedback! Ich freue mich sehr, dass Dir das Buch so gut gefallen hat! Ich habe es dieses Jahr bestimmt dreimal verschenkt :-)
    LG, Bine

    AntwortenLöschen