Dienstag, 22. März 2011

Buchempfehlung: Der verborgene Garten

"Hach!"... ist mir raussgerutscht, als ich die letzte Zeile dieses Buches gelesen habe... einfach nur: "Hach!"
Die Geschichte von Nell, Cassandra, Rose und Eliza hat's mir wirklich angetan und ich sage diesmal gleich vorweg: empfehlenswert. 
Alles fängt damit an, dass Nell an ihrem 21. Geburtstag erfährt, dass sie nicht die leibliche Tochter ihrer vermeintlicher Eltern ist. Viele Jahre später, irgendwann in den 70ern, macht sie sich auf die Suche nach ihrer Identität und stößt dabei auf die Lebensgeschichten ihrer möglichen Vorfahren Rose und Eliza, Anfang des 20. Jahrhunderts. Bis zu ihrem Tot kann sie das Geheimnis jedoch nicht lüften und so macht sich ihrer Enkelin Cassandra auf die Suche der wahren Nell.

Drei Geschichten, drei Generation, vier Frauen.
Spannung, Intrigen, ein bisschen Liebe, viele Geheimnisse und eine Menge Familiengeschichte!
Einen kleinen Minuspunkt gibt es dennoch. Die Geschichte umfasst 640 Seiten. Meines Erachtens hätte man das ein oder andere Geschehen etwas kürzen können... aber alles in allem, fand ich diese Geschichte, oder besser, diese Geschichten, klasse.

Dieses Buch hat mir eine Freundin empfohlen, deren Buchtipps ich blind folgen kann. Jeder Roman, den ich ihr empfohlen habe, hat sie verschlungen und umgekehrt. Habt Ihr auch so eine Buchfreundin, deren Geschmack ihr voll und ganz teilt?

Kommentare:

  1. Wie schön ein "Hach" zu lesen. Ich habe dieses Werk auch so genossen. :-) Einen schönen Dienstag wünsche ich.

    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Ja! Von mir hat das Buch auch ein "hach" bekommen ;) Echt ein tolles Buch! Ich mag Kate Mortons Schreibstil.

    LG strahli

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat dieses Buch auch gut gefallen, so dass ich es gleich an meine Mutter und auch an meine Schwiegermutter verschenkt habe. :-)

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch eines meiner Lieblingsbücher ...

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Das hab ich schon öfter in der Hand gehabt. Beim nächsten Besuch beim Buchhändler meines Vertrauens wird es nun auch an die Kasse wandern - dein Beitrag war gerade der kleine Kick, der dazu gefehlt hat!

    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich habe sowohl "Der verborgene Garten" als auch "Die 13. Geschichte" (aus Deiner vorherigen Besprechung) gelesen und fand beide Bücher auch total klasse. Das sind diese Bücher, bei denen man hofft, man möge nie die letzte Seite erreichen...
    Schön ist es hier...ich komme jetzt öfter mal vorbei...:o)))

    Liebe Grüße
    Aenna

    AntwortenLöschen
  7. So eine Buchfreundin habe ich auch,
    bei uns deckt sich das aber nur zu 95% - manchmal, aber nur manchmal gehen unsere Geschmäcker ein bißchen auseinander....
    Hihi

    AntwortenLöschen
  8. Bin gerade in deinen Blog gestolpert und hab mich mal umgeschaut. Schöööön!!! Dieses Buch hab ich auch gelesen... nein eher "verschlungen" und bereits dreimal verschenkt und immer kams gut an;-))
    Hab mich gleich mal in deine Leserliste eingetragen damit ich keinen Buchtip mehr verpasse...
    GGGGGLG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Kann ich genau so unterschreiben!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  10. Dieses von Kate Morton kenne ich noch nicht. Aber "Das geheime Spiel" war auch klasse.

    AntwortenLöschen
  11. Auch ein lautes HACH. Habs zu Weihnachten bekommen und gleich auch noch mal verschenkt :)) LG Ruth

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe dieses Buch im letzten Sommer gelesen und war hin und weg von dieser wunderschönen Geschichte ! Toll fand ich die Zeitsprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit!
    Liebste Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe dieses Buch auch vergangenes Jahr schon gelesen und habe es verschlungen! Eine sehr schöne Geschichte und ich fand es schade, als ich auf der letzten Seite war!

    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  14. Ist ja witzig - das Buch wurde mir zusammen mit der 13. Geschichte empfohlen und wartet auch noch aufs Verschlungen werden. Bin gespannt ;-)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe dieses Buch auch empfohlen bekommen und war restlos begeistert.
    Die Sprünge zwischen den Geschichten verschiedener Generationen - zauberhaft
    herzlichste Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  16. Ah, ich liebe dieses Buch! Und jetzt bestelle ich mir den neuen Roman "Die fernen Stunden" der Autorin!

    LG, Maja

    AntwortenLöschen
  17. ...habe mir soeben das Buch bestellt,
    ihr habt mich wirklich neugierig gemacht, sowohl durch die Empfehlung als auch die Kommentar dazu.

    Und dann wollte ich mich ganz herzlich für das feed Magazin bedanken, welches gestern bei mir angekommen ist. WErde jetzt gleich die letzten Sonnenstrahlen für heute auf dem Balkon nutzen und einen Blick hinein werfen. Also vielen Dank!!!

    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das Buch hatte ich von meiner lieben Schwiegermama zu Weihnachten bekommen und im Januar ebenso verschlungen und auch ich war begeistert. Die Erzählweise in den verschiedenen Zeiten finde ich besonders gelungen, da stimmig. Und auch wenn man ziemlich von Beginn weiß, wie sich die Verwandschaftsverhältnisse darlegen werden, ist man doch weiterhin neugierig wie die Protagonistin in der heutigen Zeit alles zusammenpuzzelt.

    Liebe Grüße, Sille

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    Myswisschocolate.ch sammelt für Japan
    Deshalb schenke ich Dir und Deinem Blog eine Tafel Schokolade!
    Bitte klick einfach auf meinen Blog um zu erfahren wie es funktioniert!

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Heidi, vielen Dank für die Schokoaktion.
    Wir möchte aber nicht mitmachen, weil es uns zu sehr an Kettenbriefe erinnert. Außerdem finden wir es doof, daß die Firma ihren Spendenbetrag in der Höhe beschränkt. Da spenden wir lieber selber etwas für Japan. Davon, daß man verpflichtet ist, einen backlink zu der Firma auf seinen Blog zu setzen mal ganz abgesehen ;o) Nix für ungut!

    AntwortenLöschen
  21. Öhem, scheinbar bin ich die Einzige die dieses Buch irgendwann quer gelesen hat, weil es mir (nochmal öhem) zu langatmig war...Ich hatte das Gefühl ständig darauf zu warten, dass es mich endlich mitreißt. Dabei lese ich z.B. total gerne Charles Todd und bei dem geht ja auch alles eher langsam seinen Gang...und ich bin trotzdem gefesselt.
    Vielleicht habe ich das Buch zu früh "aufgegeben"?! LG, ysa

    AntwortenLöschen
  22. ...ich bin auf einem Flohmarkt darüber gestolpert und war mir erst unsicher.Nachdem ich es durchgelesen hatte war ich sehr froh es mitgenommen zu haben ;o)!Viele,liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  23. Ich habe das Buch auch gelesen...fand es auch wunderschön :) Und ich habe so jemanden auch..keine beste Freundin, sondern meine Mutti :D Oder ja, doch die beste Freundin :) WIr leihen uns dich Bücher auch immer gegenseitig und was den einen gefällt, gefällt den anderen ;)

    Momentan kann man das Buch bei www.ThrillerOnline.de gewinnen :)

    AntwortenLöschen