Montag, 11. April 2011

Buchempfehlung: Angerichtet {Buchthema März/April}

"Angerichtet", war mein Buch zum März-April Thema "lies ein Buch, dessen Titel, oder dessen Inhalt mit Kochen, Speisen, Getränken, oder Lebensmittel, zu tun hat".

Dieses Roman-Menü ist die Geschichte eines Familiendramas. Mit jedem Kapitel, beginnend mit dem Aperitiv, wird aus dem anfangs unguten Gefühl blankes Entsetzen.
Die Brüder Peter und Serge Lohmann treffen sich, zusammen mit ihren Frauen, in einem Sternerestaurant. 
Peter, der Ich-Erzähler und seine Frau Charlie haben eigentlich gar keine Lust, denn Serge ist ein berühmter und selbstverliebter Politker, der gerne im Mittelpunkt steht. Aber, es gibt ein Problem, von dem nur diese vier Personen wissen und welches dringend besprochen werden muss.
Zunächst reden die vier um den heissen Brei herum, sprechen über Filme und Urlaubspläne und vermeiden das eigentliche Thema: 
die Zukunft ihrer Söhne Michel und Rick. Die beiden Fünfzehnjährigen haben etwas Schreckliches getan. Etwas, was ihr ganzes Leben ruinieren könnte.
Von Kapitel zu Kapitel, von Speisefolge zu Speisefolge, gewinnt die Geschichte unglaublich an Fahrt, läßt uns immer mehr verstehen, was da eigentlich passiert ist, gibt uns immer mehr Einblicke in Pauls Gedanken und Verhalten...Schockierend!
Ein grandiose Geschichte, dessen Zutaten anfangs leicht daher kommen und am Schluss schwer im Magen liegen! 

Angerichtet eroberte schnell Platz 1 der niederländischen Bestsellerlisten und war 66 Wochen unter den Top 20. 2009 war Angerichtet der meistverkaufteste Roman europaweit.

Kommentare:

  1. Juhu! Auf diese Rezension habe ich mich schon gefreut, denn ich habe das Buch auch vor ein paar Wochen gelesen. Am Anfang dachte ich, es "hängt" ein bisschen durch und wollte dem Erzähler zurufen: "Nun komm mal endlich zum Punkt, ich weiß jetzt langsam, dass Du Deinen Bruder nicht besonders leiden kannst und auf das Dinner keine Lust hast!", aber dann, dann nimmt das Ganze ein Tempo auf, unglaublich!
    Klasse, dass Du es auch so haarsträubend toll gefunden hast!
    Alles Liebe,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dass klingt auch sehr gut!! Muss ich mir mal genauer ansehen das Buch ;-D Meine Rezension fehlt auch noch, obwohl schon längst ausgelesen. Muss ich noch machen... Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch spricht mich total an, da ich nächste Woche in den Urlaub fahre und noch ein Buch brauche, so ist meine Entscheidung gefallen. "Angerichtet" werde ich mir holen. Vielen Dank für den Tipp !
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der Plot klingt toll! Ich überlege gerade, dass das spannende Urlaubslektüre wäre...
    Und ob es Zufall ist, dass der Auto ausgerechnet Koch heißt?? ;-)
    GLG
    Anke von Yassirkratzt

    AntwortenLöschen
  5. Hab das Buch auch gerade vorgstellt und bin ganz Deiner Meinung! Vor allem die Figur des Pauls (nicht Peter ;) ist so herrlich widersprüchlich. Man bekommt richitg Lust mehr von Herlan Koch zu lesen. Kennst Dunoch andere Bücher von ihm?

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diese Buchempfehlung.

    Ich habs verschlungen, aber bin ganz schön fertig hinterher.

    Vielen Dank

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. ....und bis "Mouse, Mona, Mary Ann, Mrs. Madrigal" bei mir eintreffen, versüsse ich mir die Zeit mit diesem Buch..!

    Nochmals schöne Grüsse,
    Annie

    AntwortenLöschen