Montag, 7. November 2011

Sonnenscheinpferd

Mit etwas Verspätung komme ich nun endlich dazu, mein Buchthema-Buch von September/ Oktober zu besprechen. Ausgewählt hatte ich damals "Sonnenscheinpferd" von Steinen Sigurðardóttir.

Nach den ersten Seiten war ich ziemlich verwirrt, irritiert und etwas planlos. Viele Geschichten werden von der Autorin erzählt, sie springt, leicht wie eine Feder, von eine in die andere. Es wird weder chronologisch noch geradlinig erzählt. Man weiss zu nächst nie, wo man sich gerade befindet. Das macht das Lesen nicht leicht und ich muss zugeben, wäre das Büchlein nicht so klein (nur 176 Seiten), ich hätte es wahrscheinlich nach ein paar Seiten weggelegt.

Was mir besonders gut gefallen hat, war der ausgesprochen schöne Erzählst, der schon an Poesie grenzt. Erst auf den letzten Seiten erschliesst sich dem Leser die ganz Geschichte.

Und worum geht es? Natürlich um die Liebe. Erzählt wird die Geschichte der kleinen Lilla und ihrem kleinen Bruder Munmi, die zwei seltsame Eltern haben und daher auch nur 'das Ehepaar' von ihren Kindern genannt werden. Es geht um die Liebe zu den Eltern, der Liebe zwischen den beiden Geschwistern, der Liebe zu Magda und der Liebe zum Liebsten.

Kommentare:

  1. Huhu Caro, huhu Bine,
    hört sich ja vielversprechend an, danke für den tollen Tipp.
    Ich hab da eine Anfrage von Jemandem mit einer - wie ich finde - sehr guten Idee.... nämlich BaR - Buch-auf-Reisen.... vielleicht wär das was für Euch???? Auch zum gegenseitigen verlinken???? Schaut Euch das doch einfach mal an!
    LG Myriam

    AntwortenLöschen
  2. .....,
    sorry.. ich Witzbold die Adresse lautet
    www.buch-auf-reisen.de (Fred Lang)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag,

    ich möchte die Adresse korrigieren. Es muss heißen:
    www.buch-auf-reisen.de.gg
    oder
    http://buchaufreisen.isthier.de

    Viele Grüße
    Fred Lang

    AntwortenLöschen