Mittwoch, 1. Februar 2012

Buchempfehlung: Cassia & Ky 02: Die Flucht

Eben gerade ausgelesen:

 

Der erste Teil hatte mich von seiner Idee sehr angesprochen (hier findet ihr die Besprechung), der zweite Teil ist anders, leiser. Eigentlich passiert nicht viel: Ky wurde als Soldat in die äußeren Provinzen und damit eigentlich in den sicheren Tod geschickt. Cassia, seine große Liebe, findet sich in einem Arbeitslager wieder. Beide versuchen zu fliehen, um sich "Der Erhebung", der Rebellion gegen "Die Gesellschaft" anzuschließen und flüchten durch die Canyons und verseuchte Flüsse. Man erfährt diesmal viel mehr über die Hintergründe dieser Science-Fiction-Welt. Vieles wird aber auch nur angerissen und hoffentlich dann im dritten Teil gelöst, was bißchen unbefriedigend ist. Aber so ist das nun einmal mit Fortsezungen, nicht wahr? Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht.

Kommentare:

  1. Also ich war vom 2.Teil etwas enttäuscht. Wie du schon sagst vieles wird nur angerissen und ich finde die Personen auch ziemlich blass. Trotzdem werde ich den 3.Teil lesen, weil mir Teil 1 wirklich ziemlich gut gefallen hat.
    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Um ehrlich zu sagen, fand ich den 1. Teil schon etwas leise und langweilig, obwohl mich die Idee und die erdachte Zukunfts- Welt sehr angesprochen haben. Mir erschien es, als ob Miss Condie zu viele Seiten übrig hatte- sehr schade! Da ich aber nichts mag, was unvollendet ist, werde ich genauso wie Du die Reihe eben weiterlesen. Danke für Deine Rezension, dann bin ich vielleicht nicht so enttäuscht ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand Teil 2 besser als Teil 1, den ich charakterlich flacher und stellenweise fast langatmig fand. (Ganz im Gegensatz zu Condies "Vorlage" von Lois Lowry: Hüter der Erinnerung). Alles in allem kein Meisterwerk diese Trilogie, aber ich werde Teil 3 sicherlich trotzdemm lesen müssen, da geht es mir wie euch.

    AntwortenLöschen