Dienstag, 28. Februar 2012

Das Orchideenhaus

Ich mag ja diese Romane, die auf zwei Zeitebenden spielen. Die Geschichten sind meist sehr abwechslungsreich und miteinander verworren. 
Bei diesem Roman geht es um Julia, die nach einem schweren Schicksalsschlag zurück in ihrer Heimat Norfolk kehrt. Dort lernt sie den neuen Besitzer des alten Herrenhauses Wharten Park kennen, wo sie schon als junges Mädchen glückliche Stunden verbrachte.
Kit, der neue Besitzer überreicht ihr eines Tages ein Tagebuch, welches bei Renovierungsarbeiten gefunden wurde. Julia meint, dass das Tagebuch ihrem Opa gehörte und gibt es wiederum ihrer Oma weiter. Jahrelang wurde das Familiengeheimnis streng gehütet, doch jetzt erzählt die Oma ihrer Enkelin Julia die wahre Geschichte.... und die ereignet sich viele viele Jahre zuvor!

Das Orchideenhaus ist leichte Kost. Ein schöner Schmöker am Sonntagnachmittag auf der Couch, oder abends vor dem Schlafengehen. Die Geschichte nimmt zweitweise recht seltsame Wendungen, anfangs hat es mich durchaus gut unterhalten, zwischendurch fand ich es so la la, aber Weglegen konnte ich es auch auf keinen Fall, denn das endgültige Lüften aller Geheimnisse wollte ich natürlich nicht verpassen.

Das Orchideenhaus, Lucinda Riley, Goldmann Verlag, 544 Seiten.

Kommentare:

  1. Hah, nun bin ich neu hier in der Bloggerwelt und kann auch direkt meinen Senf dazu geben :-)
    Das Buch ist wirklich toll !
    Ich konnte es auch kaum aus der Hand legen .
    Muss man einfach lesen.
    Seid herzlichst gegrüßt,
    Fräulein Inka

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das hatte ich letzte Woche erst in der Hand und habe dann doch ein anderes Buch gekauft...aber nach Deiner Empfehlung werde ich es nun doch kaufen!

    Danke und Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch ist tatsächlich zu empfehlen.
    Ich habe es Ende letzten Jahres schon gelesen.

    LG KaTe

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab's auch gelesen und fand es teils etwas verwirrend muss ich gestehen.
    Aber sonst keine aufregende Kost ;)

    Ich hab's aber auch mehr oder weniger verschlungen in 2 1/2 Tagen *g*

    Liebe Grüße,
    Anna :)

    AntwortenLöschen
  5. Alle Daumen hoch!!!! Das beste Buch , welches ich im letzten Jahr gelesen habe.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin gerade dabei, das Buch zu lesen und finde es wunderschön.

    Liebe Grüße
    ~Sabine~

    AntwortenLöschen
  7. Ich habs als Hörbuch ... auch schön!

    liebe Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab's auch schon gelesen. Als Urlaubs-Lektüre oder im Sommer im Garten auf dem Liegestuhl fand ich es perfekt!
    Wobei ich eigentlich dachte, ich hätte es auf Deine Empfehlung hin gekauft?! *amkopfkratz*
    Egal, mich hat es jedenfaals gut unterhalten.
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gacker* nee, Tanja, das habe ich Euch noch nicht empfohlen ;-) Es ähnelt sehr dem "geheimen Garten", finde ich... vielleicht meinst Du das?! Egal. Hauptsache, es hat Dir gefallen!
      LG Bine

      Löschen
    2. Den "geheimen Garten" kenne ich bis jetzt nur als Film, steht aber auch auf meiner "Never-Ending-Wishlist" ;o).
      Tja, wie man sich manchmal irren kann, ich hätte Stein und Bein geschworen, die Empfehlung ist von Dir *lach*. Aber eigentlich ist ja auch egal, wie man ein gutes Buch findet, oder? Hauptsache der Lesestoff geht nie aus!
      LG
      Tanja

      Löschen
    3. Stimmt, ist eigentlich egal... :-))))

      Löschen
  9. Dieses Buch ist es wert!
    Mir hat es so gut gefallen, ich konnte es immer gar nicht mehr aus der Hand legen...

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe das Buch im letzten Sommer gelesen. Für mich ein schöner Schmöker, den man in kurzer Zeit so weglesen kann.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen