Donnerstag, 1. März 2012

Buchthema März/ April 2012

Das neue Thema für die Monate März & April lautet:

"Lies ein Buch, dessen Geschichte in Indien spielt!"


Caro liest:


Noch keine Idee, oder das passende Buch im Regal? Wie wäre es mit Das Gleichgewicht der Welt, oder Palast der Winde, Die satanischen Verse, Schiffbruch mit Tiger, Shalimar, Koriandergrün und Safrangelb, Melancholie der Ankunft, oder Zirkuskind??

Wir wünschen Euch viel Freude beim Auswählen Eurer Lektüre und noch mehr beim Lesen!

Kommentare:

  1. Oh! Was für ein Thema! *grübelgrübel* Da mach ich mich direkt auf die Suche. Die satanischen Verse habe ich, sogar mit Autogramm vom grummligen Autoren. ;)
    Hm, wahrscheinlich lese ich "The Hungry Tide" (Hunger der Gezeiten) von Amitav Ghosh.
    LG und viel Spass beim Lesen! lealu

    AntwortenLöschen
  2. SEHR schönes Thema! *freu*
    Ich bin dabei :D

    Dankeschön & liebe Grüße in die neue Leserunde
    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,

    nach dem mir das Januarthema lag und ich 3 Bücher dazu gelesen habe, weiss ich, bei diesem kann ich nicht mit machen, nicht nur das ich kein einziges Buch hier habe das in Indien spielt sondern, ich auch keins kaufen werde, denn Indien liegt mir gar nicht.

    Schade, aber das nächste mal bin ich sicher wieder dabei ;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, "Das blaue Tuch" hätte ich sogar hier liegen. Ich bekam es vor ein paar Jahren zur Geburt (!) geschenkt und musste es nach wenigen Kapiteln weglegen, so trostlos fand ich den Einstieg. Vielleicht wäre das die Gelegenheit es noch mal zu versuchen...

    AntwortenLöschen
  5. Genial!
    Ich habe erst letzte Woche zwei Bücher mit Indien-Bezug geschenkt bekommen!
    "Teerose und Sandelholz" von Julia Gregson und "Der Lotusgarten" von Linda Holeman. Das könnte diesmal klappen, bei mir, dass ich in dieser Runde dabei bin. Ich freu' mich schon, dankeeee!

    Alles Liebe,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  6. das ist ein tolles thema. :) in meinem regal stehen noch a passage to india von e.m. forster und rushdies midnight's children. leider habe ich bis mindestens ende märz belletristik-verbot und muss mich den stapeln laaaangweiliger fachliteratur widmen... viel spaß euch allen.

    AntwortenLöschen
  7. Oha, da stellt ihr mich ja vor eine Aufgabe. Sowas hab ich noch nie gelesen. Aber ich werd mal sehen, was ich Passendes finden kann.

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  8. Hmm, das ist irgendwie nicht so mein Thema. Aber vielleicht werde ich ja überrascht? Mal sehen, was mir so über den Weg läuft, 2 Monate sind ja lang. "Zirkuskind" habe ich schon mal angefangen und fand es furchtbar - obwohl ich eigentlich ein riesiger Fan von John Irving bin.
    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  9. Mal sehen. Ich hätte "Glass Palace" von Amitav Gosh hier, das ist schon ewig angefangen und nie fertig gelesen. Das wäre ja jetzt eine Gelegenheit. Andererseits dachte ich bei dem Thema sofort an "Palast der Winde". Das habe ich schon mehrmals gelesen und ich liebe es! Vielleicht ziehe ich also auch das mal wieder aus dem Regal...

    AntwortenLöschen
  10. Ah wie toll! Ich liebe Indien! Da finde ich sicher ein Buch dazu...mal schauen! =)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Schönes Thema :-) Bücher von Linda Holeman könnte ich empfehlen. Im Moment lese ich Eat Pray Love, aber die Seiten über die Zeit in Indien habe ich schon hinter mir. Mal schauen, was mein SUB noch so her gibt. Ich vermute, nicht allzuviel. Shantaram befindet sich schon seit einiger Zeit auf meinem Amazon-Wunschzettel.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  12. Da empfehle ich "Golden Biker" von Alexander von Eisenhart-Rothe (leider momentan nur als Kindle-Ausgabe erhältlich). Sicherlich nicht das, was einem als erstes zum Thema Indien einfällt, aber sehr, sehr lustig... :)

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Ihr Lieben,
    wieder ein Klasse Thema. Ich geh gleich mal die Bücherregale durchforsten...... Schönes WE LG Myriam

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das Thema liegt mir so gar nicht - damit kann ich leider überhaupt nichts anfangen. Da ich nun auch noch meine "Rosenzüchterin" zu Ende und zwei Bücher von Mila Lippke und dann noch eins von Elizabeth George (warten schon im Bücherregal) lesen möchte, setze ich bei diesem Buchthema mal aus.

    Liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen
  15. Schönes Thema! Mit dem letzten habe ich mich echt schwer getan, 2 Bücher angefangen und wieder zur Seite gelegt, das 3. irgendwie sehr halbherzig gelesen. Komisch... ich hätt nicht gedacht, dass es so schwer mit deutschen Autoren wird! :)

    Zum aktuellen Thema möchte ich unbedingt die Bücher von Rohinton Mistry empfehlen! "Das Gleichgewicht der Welt" ist eine tolle Geschichte!
    "So eine lange Reise" steht schon soooo lange ungelesen in meinem Regal - das ist jetzt fällig! ;)

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja - sehr tolles Thema! Musste direkt an "Das Gleichgeiwcht der Welt" denken, was ich durch einen Tip damals auf Frau Kännchens Blog gekauft und mit Begeisterung gelesen habe! "Palast der Winde" ist auch superschön, ansonsten kann ich noch "Wer Liebe verspricht" und "Wer Dornen sät" von Rebecca Ryman empfehlen.

    AntwortenLöschen
  17. .. ich werde mal schauen, ob die für mich eher spröde Frau Kubitschek mich mit "der indische Ring" vom Hocker reißen kann.
    wunderbare Leseferien wünscht
    Stephi

    AntwortenLöschen
  18. oh, was für eine tolle idee! Ich habe den blog gerade entdeckt und bin dabei!

    AntwortenLöschen
  19. ..höre gerade "The Secret Garden" von Francis Hdgson Burnett. Die Geschichte fängt in Indien an...

    AntwortenLöschen
  20. Habe Schiffbruch mit Tiger gelesen, ein schönes, eigenartiges Buch!

    AntwortenLöschen
  21. ich habe "der lachende Tote" gelesen. Kurzes Resümee auf meinem Blog:
    http://scrapbreak.blogspot.de/p/bucherlisten.html

    AntwortenLöschen