Montag, 2. Juli 2012

Buchempfehlung: Sachen machen

Es gibt Bücher, die sprechen einen schon vom Äußeren total an. Bei "Sachen machen" von Isabel Bogdan sah das Cover schon gleich so klasse aus (Frau mit Schlachterbeil und niedliches Vögelchen) und innen ist tatsächlich ein Rhönrad-Daumenkino ... ich mußte es sofort kaufen.

 

Frau Bogdan hat für das Buch ganz viele Sachen gemacht, die man selber immer schon mal machen wollte oder lieber nicht oder nie machen sollte oder lieber gelassen hätte, zB Besuch in einer Salzgrotte mit Rentnerinnen, den Sinn des Lebens suchen auf einer Esoterik-Messe oder PingPong spielen mit Punks in einer Kneipe. Und das beschreibt sie so herrlich lustig und komisch, daß man das Gefühl hat, man hätte es selbst erlebt. Wer also wissen will, wie sich Rhönrad fahren anfühlt, dem lege ich dieses Buch ans Herz. Und vielleicht sollte ich doch mal Floaten auf der Reeperbahn oder Aqua Bouncing im nächsten Schwimmbad buchen. Oder in einer Buchhandlung übernachten!

Was würdet ihr denn gerne mal machen?

Kommentare:

  1. Ich hab mich kringelig gelacht bei dem Bericht über das Aqua Floating (bei Caro verlinkt). Und dann wurde der Kaffee kalt, weil ich ganz viel "Sachen machen" Artikel auf CulturMag lesen musste. Vielen Dank für diesen Tipp, herrlich!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde gern mal meine selbstgenähten Sachen auf einem Markt verkaufen. Das habe ich mich bisher nciht getraut, aber vielleicht hilft mir ja das Buch dabei, es dann dieses JAhr doch einfach mal zu machen! :-)
    Das klingt wirklich interessant - danke für den Tipp!
    Viele liebe Grüße, Sole

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre dann als eBook wohl eher nicht so geeignet, also vom Effekt her, oder? ;)

    Klingt aber sehr vergnüglich! *geht eine Leseprobe ziehen*

    AntwortenLöschen
  4. Rhönrad fahren wollte ich als Kind auch immer. Ob mir das heute immernoch so viel Spaß machen würde ist die Frage ;)
    Das Buch jedenfalls interessiert mich sehr.

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen