Mittwoch, 15. August 2012

Buchempfehlung: Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!

Ich möchte nie ein Haus bauen und nach der Lektüre dieses Buches gleich dreimal nicht.
Die (leider ehemalige) Brigitte-Kolumnistin Julia Karnick wollte das eigentlich auch nicht, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt:

"Das ist wie im Märchen vom Fischer und seiner Frau und Du bist die Ilsebill! Du hast endlich Deinen Traumjob, ich habe einen Traumjob, wir verdienen genug, um sorglos zu leben, wir haben es geschafft, die Familiengründungs-Baby-Kleinkind-Phase zu überstehen, ohne uns gegenseitig zu zerfleischen. Die Kinder sind groß genug, um uns am Wochenende ausschlafen zu lassen und klein genug, um uns noch nicht total scheiße zu finden, wir haben wieder Zeit füreinander, manchmal sogar Sex, keiner hat Krebs, der Hund beißt nicht. Nach wahnsinnig stressigen Jahren ist unser Leben fast perfekt, wir könnten entspannt Miete zahlen und die Zeit genießen, bevor die Kinder anfangen, Drogen zu nehmen, du einen Herzinfarkt erleidest und ich in die Wechseljahre komme - aber nein, dir reicht das alles nicht, jetzt muss es auch noch ein eigenes Haus sein. Glaub mir, der Himmel wird uns strafen für so viel Gier. Ohne mich."


Wunderbar schreibt sie in "Ich glaube der Fliesenleger ist tot!" vom ihrem Weg ins Traumhaus. Dabei machen ihr Behörden und lahme Handwerker immer wieder einen Strich durch die Rechnung, der Haussegen hängt mehrfach schief, ihre Bekannten versorgen sie immer mehr mit Horrorgeschichten anderer Häuserbauer und am Ende sitzt sie trotzdem auf dem Sofa vor dem flackernden Kamin und isst Marzipan. Wen stört da schon, daß der Installateur inzwischen fast zur Familie gehört und die Gästetoilette tropft.

Kommentare:

  1. Die Kolumnen von Frau Karnick habe ich immer sehr gerne gelesen! Dieses Buch steht auch bereits auf meiner "Will-ich-mal-lesen-Liste"!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Warum wollen wir nochmal nicht bauen? Ach ja...
    Und auf meiner Liste steht dieses Buch nun auch :-)
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
  3. Hach ja, die Kolumnen von Julia Karnick... Die habe ich immer sehr gemocht, und für mich waren sie zum Schluss dann auch das einzige, was mich ab und an mal dazu verleitet hat, eine Brigitte aufzuschlagen. Denn ansonsten finde ich die Zeitschrift mittlerweile irgendwie ziemlich lahm. Naja-e Modestrecken, Themen, die sie so oder so ähnlich gefühlt alle schon mal hatten (vorsichtshalber habe ich gerade mal die Themen der aktuellen Ausgabe angesehen, und ich muss sagen, ich fühle mich bestätigt), und dann diese Ohne-Models-Aktion, deren Sinn sich mir nicht so ganz erschließt, wenn man die 23jährigen Models gegen 23jährige Nicht-Models ersetzt, die aber aussehen, als könnten sie welche sein, wären sie nicht mit ihrem Dasein als Surflehrerin, angehende Schauspielerin oder Schmuckdesignerin vollkommen ausgelastet. Ich mochte immer am liebsten die Strecken mit (Groß-)Mutter, Mutter und Tochter, oder andere in der Art. Und eben die Kolumnen von Julia Karnick, um mal wieder darauf zurück zu kommen.
    Das Buch werde ich mir also auf jeden Fall merken. Lieben Dank für den Tipp! :)
    Alles Liebe, Naomi

    AntwortenLöschen
  4. Restaurieren und Bauen ist sicherlich ähnlich anstrengend, oder? Also eine passende Lektüre für mich. Ich habe eben gesehen, eine Kindle Version gibt es auch. Schöne Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, das gibt es bisher nur als Hardcover oder für's Kindle. Ob ich mir jetzt noch einen Kindle für den Urlaub zulegen sollte... >_<

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt gut...
    Ich kanns ja lesen, denn wir haben bereits gebaut.
    ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die Buchempfehlung, das klingt genau nach meinem Humor. ;o)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab das Buch genauso gut gefunden! =)
    Gab 5 Sterne und ich war mehr als dankbar, dass wir nicht gebaut, sondern gekauft haben *g*

    AntwortenLöschen
  9. Ich bau nicht (mehr) - aber es klingt sehr verlockend! :)

    AntwortenLöschen
  10. Das klingt ja sehr lesenswert......... eine Kollegin baut grade um - das wär ja gleich ein tolles Geschenk ;-)
    Ich möchte mich hier mal bei euch für die vielen Tipps und Empfehlungen bedanken - es hilft mir meinen Lesestoff sehr abwechslungsreich zu gestalten.
    Ich hab mir schon das ein und andere auf den Kindle meines Mannes geladen, damit ich im Herbst meinen geplanten Krankenhausaufenthalt ohne Langeweile über die Runden bringe.
    Super, dass ihr diesen Blog ins Leben gerufen habt.

    Claudia

    AntwortenLöschen