Mittwoch, 15. Mai 2013

Empfehlung: die Prophezeiung der Seraphim

Schon vor einiger Zeit habe ich den Roman Die Prophezeiung der Seraphim gelesen. 

Im Klappentext steht: "Stell Dir vor, dein Leben ist eine Lüge. Stell dir vor, du hast einen heimlichen Zwillingsbruder und dein Vater ist ein Erzengel. 
Und stell dir vor, du bist die Einzige, die ihn aufhalten kann..."


Ihr könnt Euch schon denken, dass dies einer dieser all-age-Romane ist, die ich dann und wann einfach lesen muss, weil sie einen in eine völlig fremde, unechte Welt mitnehmen, immer eine ordentliche Portion Spannung und eine wunderschöne Liebesgeschichte parat haben.

So ist es auch mit der Prophezeiung der Seraphim. Die Geschichte spielt in Paris im Jahr 1789. Julie Lagarde ist ein glückliches 15-jähriges Mädchen. Am Tag ihres Geburtstages erfährt sie, dass sie von Pfelegeltern groß gezogen wurde, dass sie einen Zwillingsbruder hat und dass Ihr Vater Cal, ein Erzengel und Anführer der Seraphim ist. 

Zunächst wird die Geschichte der beiden Geschwister parallel erzählt, bis sie sich begegnen. Zusammen machen sie sich auf, ihren leiblichen Vater zu finden, jedoch verstehen Julie und ihr Bruder sich nicht so gut, wie erhofft. Es kommt immer wieder zu Streiterein und Mißtrauen, was für die geplante Aktion tödlich ist, denn nur die beiden zusammen können ihren Vater aufhalten. Mit im Team sind Julies ältester Freund Fédéric und Nicholas und beide machen nebenbei Julie noch den Hof. Verwirrung und Spannung pur.

Mein Fazit: Lesenswert! Mir hat das Buch richtig gut gefallen! 






1 Kommentar:

  1. Hallo
    wie lustig. Gerade das Buch habe ich mir gestern ausgeliehen. Jetzt bin ich noch mehr gespannt drauf.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen