Freitag, 7. Februar 2014

Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts.

Mila soll ein Schweigeseminar besuchen, dazu rät ihr ihre Therapeutin. Sie überlegt immer wieder, es abzubrechen, ringt mit schwarzen Gedanken und bösen Geistern, bleibt aber. Sie ist froh, als die Tage endlich vorbei sind und überrascht, als einer der Teilnehmer, Simon, sie fragt, ob sie ihn ein Stück mit in die Stadt nehmen kann. 

Aus der kurzen Autofahrt und einem skurrilen Besuch in einem Restaurant, werden drei leidenschaftliche Tage und Nächte in einem Hotelzimmer. Mila, die auf der Suche der großen Liebe ist und nicht das erste Mal eine Affäre mit einem verheiratetem Mann hat, verliebt sich unsterblich in Simon, der von Mila ebenfalls völlig überwältigt ist, nach drei Tagen aber der Sache eine Ende setzen will.

Sie verabschieden sich, ohne Telefonnummern, Email-Adressen und Nachnamen auszutauschen. Mila versucht sich damit abzufinden, aber das kann es doch nicht gewesen sein! Das war schliesslich die große Liebe, dort in dem Hotelzimmer. Sie macht sich auf die Suche nach Simon.... und mehr verrate ich nicht.

Ein schöner Roman, eine echte Liebesgeschichte. Jedoch nicht kitschig, sondern mit Tiefgang. 





Kommentare:

  1. Das hört sich ja mal wieder super an. Habe ich mir direkt notiert - Danke!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. Klingt spannend ... hoffentlich gibt es ein (unkitschiges) Happy-End ... :o))

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch ist schon zu empfehlen, weil die Passagen über die Meditationen so herrlich sind! :-)
    Schönes Buch, muss ich gleich noch mal lesen....
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Liest sich schon mal sehr gut und hört sich klasse an,
    hab ich mir notiert *VIELEN DANK*
    <3liche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen