Montag, 13. Oktober 2014

Mit Blick aufs Meer.


Elizabeth Strout reiht in diesem Roman eine Geschichte an die andere. Es geht um die Bewohner der kleinen Küstenstadt Crosby in Maine. Dort lebt z.B. Henry Knitterige, der ein glücklicher Apotheker ist und sich immer wieder rührend um seine Mitarbeiterin Denise kümmert. 

Henry ist mit Olive verheiratet, die gerne bestimmt, wo es langgeht. Sie kommt in fast jeder Geschichte vor und zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch, welches eine Zeitspanne von ungefähr 20 Jahren beschreibt. Und so werden die Sorgen, Nöte und Schicksale vieler Bewohner in kurzen Episoden erzählt, die mal mehr, mal weniger mit Henry und Olive Knitterige zu tun haben.

Mir hat der Erzählstil unglaublich gut gefallen. Es entsteht eine reale Welt, an der man mal größeres, mal weniger Interesse hat, die mal Mitgefühl und mal Abscheu in mir hervorruft. Jeden Abend war ich gespannt darauf, wessen Geschichte als nächstes erzählt wird und ob Olive wieder ihre Finger im Spiel haben wird.

1 Kommentar:

  1. Danke für den Tipp. Hört sich wirklich gut an. Den Roman werd ich mir merken.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen