Montag, 2. Februar 2015

Throne of Glass

Am Wochenende ausgelesen und für sehr spannend befunden: 
Die Cover haben mich, ehrlich gesagt, erstmal wieder abgeschreckt, aber beim Lesen auf dem Kindle ist das ja zum Glück egal.
Celaena Sardothien war einst die gefürchteste Assassinin, dabei ist sie eine Frau und erst 19 Jahre alt. Doch all das gehört nun der Vergangenheit an, denn inhaftiert in den finsteren Salzminen Endovirs , dazu verdammt zu sterben, fristet sie ihr Dasein. Eines Tages jedoch taucht Prinz Dorian auf und unterbreitet ihr ein erschreckendes Angebot: wenn sie es schafft, sich in einem Wettkampf gegen ihre Gegner durchzusetzten, wird sie der Champion des Königs von Ardalan und damit seine persönliche Vollstreckerin. Nach 4 Jahren in seinen Diensten soll sie, soweit sie überlebt hat, frei sein. Persönlicher Henker des Mannes, der seit Jahren Angst und Schrecken in der Welt verbreitet, der seine Macht mit einer Skrupellosigkeit und Brutalität ausweitet, die alle erschauern lässt, des Mannes, der ihre Eltern und ihr Volk tötete. Celaena steht vor einer folgenschweren Entscheidung, doch was bleibt ihr anderes übrig?

Der erste Teil war zunächst noch etwas mühsam: viele neue Personen in einer Fantasywelt, die man sich erst erobern muss, mit fremden Namen und zunächst undurchsichtigen Sagen und Gestalten. Der zweite Teil aber ist sehr, sehr spannend und zeigt, in welche Richtung die ganze Geschichte geht. Zum Glück gibt es den 3. Teil bereits auf englisch, so dass ich nahtlos weiterlesen konnte. Aber der 4. Teil kommt leider erst im Herbst raus.

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich bin auch ein großer Fan der Reihe und warte sehnsüchtig auf die Erscheinung des dritten Bands auf deutsch, damit ich endlich weiter lesen kann.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir das erste Buch zum Geburtstag gewünscht, nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe...und habe es gerade innerhalb eines Wochenendes verschlungen. Ich habe lange nicht mehr so gebannt ein Buch gelesen. Ich fand den ersten Band nicht mühsam. Nachdem ich letztes Jahr die Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin gelesen habe , in dem es gefühlt hunderte Personen gibt, fand ich die Fülle an Personen in "Throne of Glass" gut zu überblicken. In was für einer Welt die Geschichte spielt, wird dem Leser erst nach und nach dargelegt. Das Buch enthält eine schöne Mischung an Geheimnissen, Intrigen, Liebesgeschichte und Fantasy. Vielen Dank für den tollen Buchtipp.

    AntwortenLöschen