Montag, 15. Februar 2016

"Liebe mit zwei Unbekannten" von Antoine Laurain

Genau richtig, wenn es draußen kalt und nass ist und man eine Geschichte lesen will, die das Herz erwärmt. 
Laurent traut seinen Augen nicht, als er eines Tages auf dem Weg zu seiner Buchhandlung eine Damenhandtasche auf den Mülltonnen findet. Sie sieht viel zu chic aus, als dass er sich vorstellen kann, ihre Besitzerin habe sie loswerden wollen. Er nimmt die Tasche an sich, um zu versuchen, sie seiner rechtmäßigen Besitzerin zurückzugeben, jedoch befindet sich in der Tasche keinerlei Hinweis auf deren Namen oder Adresse. Dafür findet Laurent viele besondere Dinge in allen möglichen Seitentaschen: ein Notizbuch, drei Kiesel, Fotografien oder Würfel. Nach und nach entsteht in seinem Kopf das Bild einer Frau, die er zu gerne kennenlernen würde. Aber wie soll er sie finden? Und wie wird sie reagieren, wenn sie erfährt, dass er ihre intimsten Geheimnisse kennt?

"Seine Hand war immer nur mit einer ausdrücklichen Erlaubnis, die letzendlich eher einem Befehl ähnelte, in eine Handtasche gewandert, und das nur für sehr begrenzte Zeit: Wenn Laurent die Schlüssel oder Taschentücher nicht in weniger als zehn Sekunden fand und begann, im Inhalt der Tasche herumzustöbern, wurde sie ihm von ihrer Besitzerin sofort abgenommen, stets mit einem gereizten kurzen Satz im Imperativ: "Gib her!", und sofort kamen die Schlüssel oder die Taschentücher zum Vorschein."

1 Kommentar:

  1. Das steht auch auf meiner 'noch zu lesen' Liste. Ich freue mich schon drauf.
    LG Katja(quilt)

    AntwortenLöschen